geBIERt


Bier trinken ist wichtig!

Wirts Madl Bayrisch Hell 1516

Bierfoto

Bewertung

Nach dem Bayreuther Hell jetzt noch dieses Wirts Madl. Es stand im REWE genau neben dem Bayreuther und ich dachte eigentlich, dass es irgend so ein bayrisches Trendbier wäre. Nun stelle ich fest, dass es Bier ist, das extra für REWE gebraut wird. Musikalisch untermalen darf mir das “Bruce Dickinson” mit dem Song “Road to Hell” 😉. Der Geruch ist ein klein wenig ansprechender als beim Bayreuther, aber groß gibt sich das nix. Geschmacklich sind wir hier aber noch flacher unterwegs. Prinzipiell ist es schon auch süffig, aber hier mischt sich ein Fehlgeschmack bei. “The road to hell is full of good intentions”: Ja, des Braumeisters Absichten waren sicherlich gut, aber der Fehlgeschmack, den ich ausmache, das ist die typische Industriebiernote. Schwer zu beschreiben: süßlich abgeranzt könnte ich es nennen 😃. “Price for failure of your will”: Wo wir beim Preis sind. Ich meine, es war ein bisschen günstiger als das Bayreuther, so 1-2 € pro Kasten. Aber zahlt das lieber drauf, denn für dieses hier gibt es nur 4 Punkte. Es kann einfach nirgends richtig Punkten und der Nebengeschmack bringt mich zu “Say farewell, we may never meet again”. Und tschüss!

Daten

  • Brauerei: Gebraut und abgefüllt für die REWE Markt GmbH, 85386 Eiching
  • Alkohol: 5,0 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmal, Hopfen