geBIERt


Bier trinken ist wichtig!

Weiherer Zapfenduster

Bierphoto

Bewertung

Welche Musik hört man am besten zu einem Bier, das so schwarz ist, wie die finstersten Abgründe der menschlichen Seele? So schwarz, wie die düstersten Stellen der neun Höllenkreise? Gaaanz genau: Triptykon 💀 Also erstmal Musik rein, dann Bier auf und die Verkostung kann beginnen: “Rise! Abyss within my soul!” Und ja, es erhebt sich! Kräftig, alkoholisch, malzig, leicht süß und trotzdem herb im Abgang. Kaffeenoten, Röstaromen. “These dark waters will consume me!”. Das ist Imperial Stout, wie es sein soll! Läuft rein, wie Öl, für mich aber trotzdem süffig (für die meisten aber wahrscheinlich nicht 😉). Am besten gleich 8 Stück davon trinken: “And the sun shall never rise!”. Naja, oder bei den 8,5 % hat man am nächsten Tag im besten Fall “Every nail piercing my flesh” 🤣 Also da belasse ich es dann doch lieber bei einem und dafür wird das genossen und gefeiert. Denn nur weil man Triptykon hört, muss man ja noch kein depressiver Misanthrop sein 😃 Darauf ein freudiges Prost 🍻 Ach ja, nochmal zurück zur Dunkelheit. Auch wenn das Bier der perfekte Profiant für den neunten Kreis der Hölle wäre, gibt es dennoch volle 10 Punkte!

Daten

  • Brauerei: Kundmüller (Weiher)
  • Alkohol: 8,5 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe