Weiherer India Pale Ale

Weiherer India Pale Ale

Schönes, etwas dunkleres bernsteinfarbenes Äußeres. Sahniger Schaum. Aromatischer Duft nach Hopfen mit Fruchtnoten. So weit, so perfekt! Und eigentlich geht es so auch weiter. Das Bier ist herb, das Bier ist malzig. Das Bier hat Substanz und Charakter. Der Alkohol ist präsent. Was gibt es also überhaupt zu meckern? Der Nörgler in mir vermisst ganz klar mehr Fruchtigkeit im Antrunk, die im Aroma doch so wunderbar präsent war. Nun ja, in Anbetracht dessen, dass Bier nicht immer Raketenwissenschaft sein muss und es auch mal ein etwas erdigeres Erzeugnis tun kann, gebe ich dem Weiherer Pale Ale 9 Punkte. Es schmeckt super, es läuft rein, aber man fliegt nicht zum Mond damit 😉 9 Punkte Bier

Etikettaufschrift

„Im Sommer 2013 hat Braumeister Roland Kundmüller zum ersten mal ein India Pale Ale gebraut. Fruchtig. Hopfig. Exotisch. Ein Bier für alle, die sich Bilder gern auf der Zunge zergehen lassen. Jetzt gibt es die 2. Auflage. Aweng anders. Das Weiherer IPA – gebraut mit den Hopfensorten Cascade, Citra, Simcoe, Huell Melon, Mosaic und Spalter Select sowie Pilsner- und Karamellmalz. Anwendungshinweis: Bitte erst riechen und dann genießen!“

Daten