Warsteiner Premium Verum

Warsteiner-premium-verum

Heute muss ich mir eine Königin unter den Bieren geben: Warsteiner Premium Verum. Im Antrunk mischt sich ein Metallgeschmack mit etwas Malzigen. Nicht großartiges. Der Mittelteil überzeugt mit Langeweile. Der Abgang schmeckt nach dem üblichen Hopfen. Ne ganz schön tolle Königin ist das. Da schmeckt doch jede normale Frau besser 🙂 Aber da gerade keine Frau zur Hand ist, begnüge ich mich auch mit diesem 2 Punkte Bier. 

Etikettaufschrift

„Das einzig wahre Warsteiner“

Daten

  • Brauerei: Warsteiner Brauerei Haus Cramer
  • Biersorte: Pils
  • Alkoholgehalt: 4,8 % vol.
  • Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt
  • Farbe: gold
  • Preis: Kasten mit 20 x 0,5 L ca. 14 € (Stand 04.2008, tegut)

2 Gedanken zu „Warsteiner Premium Verum

  1. Schnatterloch sagt:

    Abfüllung des Bieres bei unserem Test erfolgte in ein 0,25l Pilsglas.

    Das Warsteiner Premium Verum ist klar und gelb. Der Schaum hat eine hohe Konsistenz und ist grob perlig. Das Bier hat einen mittleren bis niedrigen Kohlensäuregehalt. Dieses Pilsener ist ein sehr herbes und sehr süffiges Bier und kräftig im Geschmack. Außerdem lässt sich ein etwas süßer, fast karamelliger Geschmack feststellen. Rundum ein sehr mildes („Frauen“-)Bier.

    Geruch des Bieres
    Der Geruch des Warsteiner Premium Verum wirkt etwas seifig, mit einer leichten Birne-Note. Zusätzlich riecht es etwas modrig. Insgesamt ist es ein sehr wohlriechendes Bier.

    Das Warsteiner ist ein Bier, welches man durchaus einen Abend über trinken kann. Uns überzeugt es jedoch nicht so sehr. Wir würden 5,5 Punkte vorschlagen

  2. Bernhard Wulle sagt:

    „Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken“, lautete einmal eine Warsteiner-Reklame. Ich hab es mir zu Herzen genommen – und fortan versucht, den Genuß von Warsteiner Premium Verum möglichst zu vermeiden…
    Das Bier, das den blöden „Premium“-Begriff auf dem deutschen Markt etablierte, ihm aber m.E. nicht gerecht wird. Ausschließlich mit Hopfenextrakt gebraut. Schmeckt nur, wenn’s sehr gut gekühlt ist und man großen Durst leidet! Wesentlich besser ist da das neue „Warsteiner herb“.

Kommentare sind geschlossen.