geBIERt


Bier trinken ist wichtig!

The Original Duff Beer

Bierfoto

Bewertung

Heute gibt’s the Original Duff. The Legendary Beer. Und zwar aus der Dose. Also was auch immer das für ein originales, legendäres Bier sein soll: Ich habe noch nie davon gehört. Mit Duff Beer verbinde ich einzig und allein die Simpsons. Und ich gehe doch mal ganz stark davon aus, dass man hier mit dem Namen einfach bisschen was vom Merchandise abgreifen will. Wie auch immer, ich will nichts unterstellen. Also vergesst, was ich gerade geschrieben habe 😉. Und egal, ob das nun Duff, Duff Lite, Duff Dry oder Düff aus Schweden ist, ich schütte es mir jetzt rein 🤣. Riecht schonmal wie die stinknormale Massenware, besser die Nase zuhalten beim ersten Schluck 😉. Und es schmeckt dann natürlich auch total dünn. Weder nach Malz, noch nach Hopfen. Ich weiß garnicht, wie man diesen Geschmack hinzaubern kann, ohne dass das Bier transparent wird? Sucht man im Internet nach diesem Duff, dann findet man den Spruch “das bayerische Kult-Bier, das jedem schmeckt”. Ja, es ist geradezu ein Paradebeispiel für ein massentaugliches Bier. Runter bringt das wirklich jeder, der sich einfach die Rübe wegballern will. Und dazu kommt mir folgendes Zitat in den Sinn: “Nun komm schon Gehirn: Du magst mich nicht und ich mag Dich nicht. Aber da müssen wir jetzt leider durch. Danach werde ich Dich auch wieder kräftig mit Bier ersäufen.” (Homer Simpson). Und außerdem: “Nach diesem Kasten und den anderen ist nur noch ein Kasten übrig.” Aber glücklicherweise muss ich von dem Zeug keine drei Kästen trinken. Es gibt 3 Punkte!

Daten

  • Brauerei: Duff beverage GmbH (Alling)
  • Alkohol: 4,9 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt