Schlappeseppel Kellerbier

Schlappeseppel-kellerbier

Wieder 5,5 %. Ich sag ja: die stehen auf Umdrehungen! Farblich ist das Bier sehr hell und natürlich naturtrüb 🙂 Etwas Metall ist auch wieder dabei. Der Antrunk ist wieder mild, aber auch malzig. Die Hefe steuert zusätzlich ein paar Gaumenfreuden bei. Ich muss aber sagen, dass die Biere von Schlappeseppel alle ähnlich schmecken: fast geklont. Für ein Spitzenbier ist der Mittelteil zu öde und der Abgang zu stumpf. Es schafft’s aber noch auf 5,5 Punkte, klonen will eben gelernt sein. 

Etikettaufschrift

„Diese unfiltrierte, naturtrübe Bierspezialität, wurde mit Vorliebe von den Brauern frisch vom Fass im Keller getrunken – und ist noch heute ein Hochgenuss für jeden Bierkenner.“

Daten

  • Brauerei: Brauerei Schlappeseppel (Großostheim)
  • Biersorte: Kellerbier
  • Alkoholgehalt: 5,5 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt
  • Farbe: gold, trüb