Reh-Bock Dunkel

Reh-bock-dunkel

November ist Bockbierzeit. Auch die Brauerei Reh macht da mit und wie sollte ihr Bier auch anders heißen, als Reh-Bock 🙂 Das Etikett zeigt ein Winterlandschaft mit einem Rehbock. So weit, so gut. Der Geruch ist für ein Bockbier eher mild und der Antrunk wirkt recht malzig. Vom typisch alkoholischen Bockbieraroma kommt hier relativ wenig durch. Für mich ein Pluspunkt, so kann sich das restliche Aroma wesentlich besser entfalten. Das Bier läuft weich die Kehle hinunter und ist mild gehopft. Ich kann das BIer auch Leuten empfehlen, die weniger auf Bockbier stehen und gebe ihm 9 Punkte! 9 Punkte Bier

 

Etikettaufschrift

„Das Winter-Starkbier“

Daten