Private Brauereien Junioren Black Imperial Bock 16

Die Junioren der privaten Brauereien in Süddeutschland haben als Gemeinschaftsprojekt zum 500 jährigen Jubiläum des Reinheitsgebots im Jahr 2016 zwei Biere gebraut. Das 20 und das 16. Das 20 ist ein Hopfen Weizen Bock, das 16 ist ein Black Imperial Bock. Wenn Ihr mehr zu dem Projekt wissen wollt, schaut am besten auf deren Webseite. Wo die Biere genau gebraut und abgefüllt wurden, habe ich dort leider nicht gesehen. Das Bier steht farblich wunderschön im Glas. Genau, wie man es von einem Imperial Stout, äh… Bock erwarten würde 😉 Hier dürfte es sich ja um ein untergäriges Bierchen handeln. Der Schaum ist schön cremig und es strömt ein gutes Aroma in die Nase. Fast ein bisschen hefig. Ein Schluck gemacht und ich kann schon sagen: Das ist ein dunkles Bier nach meinen Geschmack! Etwas schokoladig, dann aber auch ausgeprägte Kaffeenoten. Die dürften durch die Hopfung begünstigt sein, denn das Bier ist angenehm herb im Abgang. Das Malz ist ausgeprägt, aber ich empfinde das Bier nicht als süß. Sehr gut! Es ist ein fast perfektes, dunkles Bier, aber es geht vielleicht noch ein klein wenig besser. Deshalb 9,5 Punkte dafür.9.5 Punkte Bier

Daten