photo

Update 18.9.2009: Schaut aus wie Bier, riecht aber nicht so :) Deutlich stärkeres Malzaroma als das Oechsner Pilsener. Der Mittelteil hat aber auch hier wenig zu bieten, lediglich eine leichte Süße kann ich herausschmecken. So weit, so gut (oder schlecht?). Wirklich schlecht schmeckt es nicht. Der Hopfen fängt zwar lasch an, hinterlässt dann aber einen bitteren Nachgeschmack. Noch die letzten paar Schluck trinken und ... Trommelwirbel... Zack: 2 Punkte. 

Original 2.4.2008: Das Oettinger ist ein billiges (wenn auch nicht das billigste) Pils. Es hat allein deshalb schon einen schlechten Ruf. Ob der gerechtfertigt ist, werde ich gleich wissen :) Die Schaumentwicklung ist jedenfalls hervorragend. Der erste Schluck ist auch garnicht mal so schlecht. Man schmeckt ein malziges Aroma durch, das sich allerdings nicht recht zum Mittelteil entfalten kann. Denn der Hopfen ist etwas ungestüm und drängt sich zu schnell in den Vordergrund. Das verleiht dem Bier einen recht bitteren Abgang. Etwas zu bitter für meinen Geschmack, das müsste mehr in Richtung herb statt bitter gehen... Aber für 4,5 Punkte reicht das auch noch ;-) 

 

Etikettaufschrift

"Marke Original Oettinger Pils"

Daten

  • Brauerei: Oettinger Brauerei
  • Biersorte: Pils
  • Alkoholgehalt: 4,7 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt
  • Farbe: gold
  • Preis: Kasten mit 20 x 0,5 L ca. 6 € (Stand 03.2008, Rewe)

Informationen

Dieses Bier wird an verschiedenen Brauorten in Deutschland gebraut.