Maltos Barley Blanc

maltos-barley-blanc

Das Maltos Barney Gumble, äh, Barley Blanc ist das dritte Lidl Spezialbier im Bunde, das ich mir diese Woche geholt habe. Während ich das Zwickel noch Okay fand, hat mir der dunkle Doppelbock gar nicht geschmeckt. Der helle Bock riecht ein bisschen fruchtig, aber ich bemerke auch hier schon wieder den Fehlgeschmack, der mich beim Dunklen die Nase rümpfen ließ. Nur ist er hier nicht so schlimm, denn er mischt sich einfach besser mit den fruchtigen Noten, die es hier im Gegensatz zum Dunklen gibt. Auch ist dieser Bock nicht ganz so süß, wie der Dunkle. Wirklich überzeugend finde ich dieses Bier trotzdem nicht. Da fehlt einfach etwas besonderes, wenn man auf dem Etikett schon so vollmundig schwärmt. Der Preis ist ebenfalls nicht der Knaller. Im Vergleich zu anderen Spezialbieren, die gerne mal bei zwei bis drei Euro pro 0,33er Flasche liegen, mag dieses Bier (und die beiden anderen aus dem Lidl-Trio) mit ca. 85 Cent pro 0,33er Flasche günstig erscheinen. Im Vergleich zu ganz normalen Bieren aus der Region schneidet es aber nicht mehr gut ab. Da bekomme ich in Oberfranken an jeder Ecke ein (Bock)-Bier für unter 75 Cent pro 0,5er Flasche, das auch noch besser schmeckt. Oder ich genehmige mir ein Maisel Pale Ale für 1 € pro 0,33er Flasche. Das liegt preislich in ähnlicher Region, geschmacklich aber drei Ligen höher. Für das Maltos Barley Blanc macht das 4 Punkte. 4 Punkte Bier

Daten

  • Brauerei: Privatbrauerei Eichbaum (Mannheim)
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen, Hefe
  • Stammwürze: 16 °P
  • Alkohol: 6,9 % vol.
  • Farbe: hell