geBIERt


Bier trinken ist wichtig!

Krug Bräu Lager

Bierfoto

Bewertung

Der letzte Biertest ist schon wieder etwas her, dafür gibt es heute Krug-Bräu ins Glas 😉. Es handelt sich um ein Lager, das anderswo als waschechtes Dunkles angepriesen werden würde. Das lässt zumindest die satte Farbe vermuten. Genug des Geplänkels: es gibt Tage, da braucht man ein Bier. Und mit ein Bier meine ich fünf 😃. Also rein mit dem ersten Schluck, während mir S.O.D. im Ohr rumpoltert. Ahhh… Jetzt schön das Grinsen in meinem Gesicht vorstellen. Nochmal: Ahhhhhh… Liegt’s jetzt am Bierdurst oder am Bier, dass dieses Lager so gut schmeckt? Oder liegt’s am nächsten Rumpelsong von Infernäl Mäjesty? Oder an einer Kombination aus allem? Also Fakten im Schnelldurchlauf: Malzig? Ja. Satter Geschmack? Ja. Zu süß? Nein. Süffig? Ja. Bitter? Nein. Also, Bier mit Exodus Geschwindigkeit beschrieben und das ist gut so, denn inzwischen ist es auch schon leer. Was fehlt ist das Punkte-Ranking. Also das Bier schmeckt, aber angesichts der wirklich harten Konkurrenz im Bereich der dunklen Biere (siehe z.B. die zuletzt getesteten Nikl Bräu Michala und Weiherer Bio Zwickerla Dunkel) kommt es trotzdem über die 8 Punkte nicht hinaus. Also Prost und Bang your head against the stage! 🤘

Daten

  • Brauerei: Krug-Bräu (Waischenfeld-Breitenlesau)
  • Alkohol: 5,0 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen