König Pilsener

Koenig-pilsener

Das soll also der König der Biere sein? Da sieht man schon mal, dass Adelstitel heutzutage keinen Pfennig mehr wert sind, denn dieses Bier regiert bestenfalls mit Durchschnittlichkeit und typischen Industriebieraroma. Von diesem Bier habe ich wirklich etwas mehr erwartet, aber es kann mich überhaupt nicht überzeugen. Nichtmal der Hopfen lässt mich niederknien, der schmeckt eher nach einem verbitterten alten König, dem nach seinem Abgang keiner mehr hinterherweinen wird. Nun, ich drück ein Auge zu und gebe noch 1,5 Punkte. Immerhin kann man es trinken, ohne dass einem schlecht wird. Die 14 Euro pro Kasten sind aber ein totaler Witz, denn man kann es locker zwischen 7 Euro Biere stellen, ohne, dass es auffallen würde. 

Etikettaufschrift

„Das König der Biere – einzig im Geschmack. Das Premium-Pilsener von höchster Qualität.“

Daten

  • Brauerei: König-Brauerei (Duisburg-Beeck)
  • Biersorte: Pils
  • Alkoholgehalt: 4,9 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstanmalz, Hopfen
  • Farbe: gold
  • Preis: Kasten mit 20 x 0,5 L ca. 14 € (Stand 04.2008, Rewe)

Ein Gedanke zu „König Pilsener

  1. Bernhard Wulle sagt:

    Wenn man sich ganz, ganz viel Mühe gibt, erkennt man in der Geschmackskonzeption noch heute den ursprünglichen Versuch der König-Brauerei, mit diesem Bier dem Pilsner Urquell nachzueifern. Dennoch ist „Köpi“ kein wirklich großes Bier mehr. Etwas besser ist es allerdings wieder geworden, nachdem der zwischenzeitlich verwendete Hopfenextrakt durch Naturhopfen ersetzt wurde.

Kommentare sind geschlossen.