Hebendanz Edel Pils

Hebendanz-edel-pils

Nachdem es nun des längeren keinen Biertest mehr gab, wird es höchste Zeit für einen neuen. Die Alkopedia residiert ja inzwischen unter neuer Domain und will demnächst bis zur Unendlichkeit und noch weiter ausgebaut werden 🙂 Den Anfang macht des Hebendanz Edel Pils aus Forchheim. Eingeschenkt im Krug zeigt sich der Schaum recht standhaft. Der Duft, der einem in die Nase zieht, ist von Hefe und Alkohol geprägt. Da meint man noch mehr als die versprochenen 5,1 % geboten zu bekommen. Der Antrunk ist sehr sanft und am ehesten dominiert von den Alkoholaromen, die aber nicht zu dick auftragen. Trotzdem müsste das Malz hier präsenter sein, denn so verläuft der Mittelteil eher flach. Zum Ende hin drängt sich dann doch noch eine gewisse Würze in den Gaumen. Dies allerdings, wie auf dem Etikett, als „kräftig“ zu bezeichnen, halte ich für übertrieben. Nichtsdestotrotz verleiht es dem Bier den bis dahin vermissten Kick. Der Hopfen am Schluss ist wenig spektakulär und eher im Hintergrund. Schmeckt insgesamt nach einem Hellen statt nach einem Pils. Da man das Freitag Feierabendbier ganz gern mal überbewertet gebe ich dem Bier mal ne 7. Cheers!

Etikettaufschrift

„Nach einer traditionellen Rezeptur meines Großvaters aus Steppach. Ein weiches, hopfenfeines Bier, würzig und kräftig im Geschmack. Darauf könnt ihr einen Heben! Eure Martina Hebendanz“

Daten

  • Brauerei: Brauerei Hebendanz (Forchheim)
  • Biersorte: Pils
  • Alkoholgehalt: 5,1 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen
  • Farbe: kräftiges gold
  • Preis: Kasten mit 20 x 0,5 L ca. 13 € (Stand 05.2011, Rewe Forchheim)

Ein Gedanke zu „Hebendanz Edel Pils

  1. thorsten sagt:

    Test nach ein paar Monaten gegen gelesen und sowohl Geschmack als auch Bewertung wurden gut getroffen 🙂 (Mitte 2012)

Kommentare sind geschlossen.