Gessner Dunkler Bock

Gessner-dunkler-bock

Die besondere Flasche, die das Etikett beschreibt ist eigentlich eine recht normale Bügelflasche. Sie ist lediglich etwas niedriger und hat ein eingeprägtes Emblem. Davon kann man halten, was man will. Ich erspare mir jedenfalls einen Kommentar. Das Bier sieht jedenfalls recht gut aus: Eine schön dunkelbraun bis rote Farbe ziert den Krug. Auch geruchlich kann es trumpfen: süßlich, malzig, kräftig, karamelig 🙂 Normalerweise mag ich eher herbe Bockbiere, aber bei diesem lässt mich die Farbe hoffen. Und sie verspricht nicht zu viel. Ein sehr aromatischer, vom Röstmalz geprägter Antrunk mischt sich mit dem typisch Süßen eines Bockbieres. Das Röstmalz kann aber souverän die Oberhand behalten, was dieses Bock sehr interessant macht und gut über den Mittelteil bringt. Hopfen gibt es zum Schluss natürlich nicht mehr viel, aber das ist nicht weiter schlimm. Mir schmeckt dieses Bock auch so wunderbar. Da gibt der Nicht-Bockfan auch mal gerne 9 Punkte. 9 Punkte Bier

Etikettaufschrift

„Sie haben sich ein hervorragendes Bier ausgesucht! Unsere handwerkliche Brautradition geht bis in das Jahr 1622 zurück. Aus besten Rohstoffen und unter Verwendung kristallklaren Quellwassers aus eigenem Tiefbrunnen entsteht ein süffiger „Gessner Bock“. Für Sie haben wie dieses besondere Bockbier in eine besondere Flasche gefüllt.“

Daten

  • Brauerei: Privatbrauerei Gessner (Sonneberg)
  • Biersorte: Bockbier
  • Alkoholgehalt: 6,8 % vol.
  • Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt
  • Farbe: dunkelbraun