Erdinger Urweisse

Erdinger-urweisse

Von der Erdinger Braurei gibt es wieder mal etwas neues, aber eigentlich ist es ja etwas altes: eine Urweisse. Das Weißbier kommt in der vielversprechenden Euroflasche, die heutzutage schon etwas nostalgisches hat, in der aber eigentlich nur noch gute Biere abgefüllt werden. Optisch unterscheidet sich die Urweisse kaum vom normalen Erdinger Weißbier, lediglich die Farbe ist etwas kräftiger. Der Geruch kann überzeugen, ein herber Grundton mischt sich mit einer frischen Hefenote. Das gleiche setzt sich beim ersten Schluck fort. Das Bier wirkt etwas herber und kerniger als ein Durchschittsweißbier. Fruchtige Tendenzen sind hier kaum vorhanden, die Hefe schmiegt sich aber passend ins Gesamtbild des Bieres. Ich denke hiermit schafft es Erdinger endlich mal in die geschmackliche Spitzengruppe der Weißbiere, von mir gibt es 9 Punkte!9 Punkte Bier

Etikettaufschrift

„BAYRISCHE WEISSBIERKULTUR SEIT 1886

Aus dem Herzen Altbayerns kommt diese traditionelle Weißbierspezialität, die ERDINGER Urweisse. Mit höchster Braukunst und ausgewählten Zutaten gebraut, nach guter altbayrischer Art.“

Daten

  • Brauerei: Privatbrauerei Erdinger Weißbräu
  • Biersorte: Weißbier
  • Alkoholgehalt: 5,2 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
  • Farbe: trübes gold-bernstein
  • Preis: Kasten mit 20 x 0,5 L ca. 14,50 € (Stand 04.2008, Rewe)

2 Gedanken zu „Erdinger Urweisse

  1. Kpu sagt:

    Die Erdinger Urweisse ist leicht einzuschenken. Der Schaum entwickelt sich prächtig und sahnig, aber schäumt nicht über. Die Hefe verteilt sich ohne zu flocken gut im Glas. Der Geruch ist angenehm bananig. Beim Antrunk kommt das Weizenmalz gut zur Geltung und das Aroma hält sich weit über den Mittelteil hinaus. Die Kohlensäure ist präsent und standhaft, genau passend dosiert. Die Hefe fügt sich am Ende des Mittelteils angenehm hinzu und führt zu einem feinen Abgang. Einfach ein Weißbier der Oberklasse und deswegen 9 Punkte.

  2. Bernhard Wulle sagt:

    Ich bin jetzt nicht so der Weißbierkenner, trinke meistens helle, untergärige Vollbiere. Aber die Erdinger Urweiße schmeckt. Inwieweit sie sich vom „normalen“ Erdinger abhebt, kann ich auf Anhieb nicht beurteilen. Da müßte man mal beide Sorten nebeneinander trinken…

Kommentare sind geschlossen.