geBIERt


Bier trinken ist wichtig!

Debringer Micherla

Bierfoto

Bewertung

Gastkommentar Max: Wie läuft eigentlich so ein “Review” bei mir ab? Nachdem ein Bier “gescoutet” (sehr passendes Wort - Danke Christoph, und auch Danke fürs “Scouten” in diesem Fall 😃) und anschließend gut im heimischen Kühlschrank durch-gekühlt wurde, mach ich es mir gemütlich, leg ne tolle Platte auf, schenk das Bier ins passende Glas, mach ‘n Foto und lass dann die Gedanken schweifen, während ich rieche, erste kleinere Schlücke verkostet und ich versuche das Ganze einzuordnen. Nicht selten kommt es vor, dass ich das Bier dann fast leer habe, bis ich hier die ersten Worte in den Editor hacke. Wie auch in diesem Fall. Aber das ging auch verdammt flott. Mein Gott, was ist dieses Bier süffig!!! Und nicht nur das: Der starke (also nicht nur intensive, sondern auch tolle) Malzcharakter lässt einen ganz schnell über den etwas faden (eben “Keller-typischen”) Geruch und die Tatsache, dass das Bier auf der Hopfen-Seite jetzt keine Höchstnoten einfährt, hinwegsehen. Bei dem Bier werden eher die Freunde einer dezenten Süße auf ihre Kosten kommen, als die, denen es nicht bitter genug sein kann - ich mag grundsätzliche beide Richtungen, weswegen ich mich auch mit dem Micherla sehr gut anfreunden kann 😃. Während RIOT CITY hier “Livin’ Fast” durch die heimische Anlage peitschen und ich mir im ähnlichen Galopp dieses Bier hab schmecken lassen, zücke ich am Ende durchaus überzeugende 8 Punkte. Prost!

Daten

  • Brauerei: Brauerei Müller (Debring)
  • Alkohol: 5,2 % vol.
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe